Über mich

Waltraud WolffIch will in einem erfolgreichen Land leben, in dem soziales Gleichgewicht herrscht.

Ich will in einem Land leben, in dem Wohlstand und Zukunftschancen fair verteilt sind. Einem Land, in dem das Wir entscheidet und nicht bloß Gier und Eigennutz. Einem Land, in dem wir alle gut Leben können. Das ist meine Idee von Deutschlands Zukunft.

Zu diesem Land gehört gute Arbeit: Hungerlöhne und Armut im Alter müssen zur Vergangenheit gehören. Wer täglich zur Arbeit geht oder wer sein Leben lang geschuftet hat, darf nicht beim Sozialamt betteln müssen, um sich den schmalen Lohn oder die Mini-Rente aufstocken zu lassen. Und ganz wichtig: Mieten, Strom und Heizkosten müssen bezahlbar bleiben.

Zu diesem Land gehört gute Bildung: Junge Menschen müssen endlich die Chancen bekommen, die sie verdienen. Was Kinder und Jugendliche in ihren Köpfen haben, soll darüber entscheiden, was sie an den Schulen und Universitäten schaffen – und nicht das Bankkonto der Eltern. Aufstieg durch Bildung für alle muss wieder möglich werden.

Gier und Eigennutz haben in Deutschland nichts zu suchen. Weniger ich – mehr wir. Der Gemeinsinn gehört in den Mittelpunkt. Darum kümmere ich mich.