Arbeit

Der Mindestlohn kommt

Waltraud Wolff: Der Mindestlohn kommt

Heute hat der Bundestag den Mindestlohn beschossen. Das ist ein großer Erfolg:

Vier Millionen Menschen bekommen ab 2015 erstmals 8,50 Euro pro Stunde. Für diese Menschen ist das eine deutliche Aufwertung ihrer Leistung.

Wir haben heute ein Paket beschlossen, auf das wir stolz sein können. Auch wenn ich z. B. die Ausnahme für Langzeitarbeitslose kritisch sehe und wir uns zuletzt noch auf eine Übergangsregelung für die Zeitungszusteller einlassen mussten, haben wir dennoch unsere wesentlichen Ziele erreicht:

  • Wir haben einen Mindestlohn ohne Branchenausnahmen.
  • Wir haben in Ost und West den gleichen Mindestlohn.
  • Wir haben unbezahlten Langzeitpraktika einen Riegel vorgeschoben.